Aroma Wissen 2018-11-24T14:57:04+00:00

Altes, überliefertes Wissen – wieder neu entdeckt. Der Einsatz ätherischer Öle für das Wohlbefinden und die Erhaltung oder Wiederherstellung der Gesundheit ist keine vorübergehende Modeerscheinung oder Erfindung der neuen Zeit. Das Wissen um die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der ätherischen Öle ist ein uralter, überlieferter Erfahrungsschatz, der durch die zunehmende Industrialisierung eine Zeitlang immer mehr und mehr den chemischen Erzeugnissen der Pharma- und Kosmetikindustrie weichen musste.

Was die Babylonier, Ägypter oder alten Römer schon im Gespür hatten, wird heute nach und nach von der modernen Wissenschaft in Studien bestätigt: natürliche ätherische Öle mit ihren in Pflanzen entstandenen Wirkstoff-Kompositionen, entfalten Ihre Wirkungen gleichermaßen auf Körper, Geist und Seele.

Der Chemiker Rene Maurice Gattefosse war es, der das verschüttete Wissen um die Anwendungen der ätherischen Ölen Anfang des 20. Jahrhunderts wieder ins Rampenlicht rückte und auch den Begriff „Aromatherapie“ prägte. Sein legendärer Labor-Unfall, bei dem er sich schwere Verbrennungen zuzog, deren Folgen er in verblüffender Weise mit Lavendelöl heilen konnte, war auch einer der Wegweiser für ihn, die heilenden Anwendungen der ätherischen Öle im 1. Weltkrieg erfolgreich einzusetzen. Ebenso pflegte der französische Arzt Jean Valnet im Indochina-Krieg als Chirurg die Verwundeten mit ätherischen Ölen und machte durch die hervorragenden Erfolge weiter auf die Aromatherapie aufmerksam.

Heute ist die Aromatherapie in einigen Teilen Europas, z.B. Frankreich, England, Irland anerkannter und praktizierter Bestandteil der Medizin.

In Österreich arbeiten immer mehr Therapeuten, Ärzte, Pflegepersonal, Hebammen nun auch schon im klinischen Bereich im ätherischen Ölen.

Aber vor allem der Einsatz von ätherischen Ölen zur Erhaltung der Gesundheit und des Wohlbefindens ist mittlerweile sehr verbreitet und wird von vielen Menschen im täglichen Leben praktiziert.
So erfreuen sich immer mehr Menschen an einem angenehmen Raumduft, der durch ätherische Öle eine besondere Note erhält. Im „Wellness“-Bereich kommt man heute auch ohne ätherische Öle nicht mehr aus und so gibt es eine Fülle von pflegenden Anwendungen für Körper und Seele. Auch der Handel hat die Wirkung der natürlichen Düfte entdeckt und setzt diese ganz gezielt für seine Zwecke ein. Hotels, Shops, Konferenz-/Seminarräume, Wartezimmer von Ärzten und Therapeuten – überall kann mit ätherischen Ölen im Nu eine angenehme Atmosphäre mit der entsprechenden gewünschten Wirkung erzielt werden.