aetherische oele - aromaberatung - christine steiner
AGBs         Impressum        
 
Parfum
Einen Sprüh-Flacon mit 96%igem Weingeist befüllen, den gewünschten Duft dazu (auf 15ml Weingeist je nach Duft ca. 30 Tropfen) z.B. Cleopatra, Frühling, feeling de luxe, Sonnenschein, Inspiration (äußerst gelungene Kompositionen von der Firma feeling) oder eine eigene Kreation – oder auch nur DEN Lieblingsduft. Schütteln. Fertig! Einzigartig, unvergleichlich - unterstreicht die eigene Ausstrahlung und wirkt nebenbei positiv auf die Psyche!

Aromabad
Für ein Vollbad mischt man 5–10 Tropfen der gewünschten äth. Öle mit 1 - 2 EL natürlichem Emulgator/Basis (Honig, Milch, Schlagobers, Meersalz oder ein fettes Öl – z.B. Mandelöl oder die pflegende „Ölbasis“-Mischung). Diese Mischung in die bereits voll eingelassene Badewanne geben, mit der Brause verteilen und ab ins Vergnügen! Ca. 20 – 30 Minuten bei ungefähr 37 Grad genießen und danach nicht abspülen oder duschen! Nur leicht abtupfen oder auch nur am nassen Körper leicht einmassieren und lufttrocknen lassen – max.Pflegeeffekt! Wer selbst nicht gerne mischt, hier einige bereits gebrauchsfertige Aromabäder von feeling: Harmonie, Erfrischungsbad, Erkältungsbad, das beliebte Kinderbad, für die Kleinsten das „Baby-Luxusbad“, zum Entschlacken das Balance-Basenbad und für besondere Stunden das Partnerbad oder Salzbad Romeo & Julia.

Körperöl
Als Basis eignen sich viele fette Öle (Mandel, Johanniskraut, Macadamia, oder auch die aus 4 Ölen bestehende „Ölbasis“). Jojobaöl ist dasjenige, das am raschesten in die Haut einzieht, stark hautpflegende Eigenschaften aufweist, nicht ranzig werden kann und aus diesem Grund von vielen am meisten geschätzt wird.
Man gibt auf 100ml Basisöl ca. 40 bis 60 Tropfen der gewünschten und für den speziellen Bedarf benötigten Düfte. Schütteln. Fertig.

Massageöl
Wird genauso wie das Körperöl hergestellt. Hier eignet sich als Basis ganz besonders die Ölbasis – eine Komposition aus Johanniskraut-, Jojoba-, Mandel- und Sojaöl - ätherische Öle je nach gewünschter Wirkung (anregend, entspannend, entkrampfend, tonisierende…) dazu. Wer nicht mischen mag: Sport-, Relax-, 7 Kräuter, feeling de luxe von feeling und noch einige andere Kompositionen sind vielfach in Massagepraxen bewährt und werten Ihre Massage sicherlich noch um einiges auf!

Aroma-Salzpeeling
6 – 10 Tropfen ätherische Öle je nach gewünschten Effekt mit 1 Esslöffel Mandelöl- oder Macadamianußöl mischen und mit 250g naturbelassenem Meersalz fein vermengen – in einem verschlossenen Glasgefäß aufbewahren. Fördert die Durchblutung, Entschlackung und Entgiftung und entfernt abgestorbene Hautpartikel – das Ergebnis: eine rosige, samtig weiche Haut!

Fußbäder, Sitzbäder
Als Basis eignet sich auch Salz sehr gut – pro Fußbad ca. 10 Tropfen Öle (fertig gibt es „go free“ und „go fresh“ gegen müde Beine, Schweiß, Pilz & Co). Für ein Sitzbad je nach Anlass 6 – 10 Tropfen äth.Öle in Salz oder Ölbasis einmischen.

Inhalation
Am besten einige Tropfen des gewünschten Öles (oder einer Mischung) in 1 – 2 EL Meersalz fein einrühren und dann während der Inhalation über dem Topf so nach und nach mit den Fingern einige Salzbröserl ins Wasser geben. Somit verteilt sich die Wirkung der Düfte besser und es ist für die Schleimhäute wesentlich zuträglicher, als alles auf einmal zu inhalieren.

Gesichtsdampfbad
Funktioniert genauso wie die Inhalation über dem guten alten Kochtopf. Öffnet die Poren sehr gut, reinigt und desinfiziert die Haut und verbessert somit das Hautbild deutlich!

Gesichtswasser/Tonic – aus 100% natürlichen Hydrolaten (=Aromawässer)
Rosenwasser, Lavendel- oder Orangenblütenwasser (für besonders unreine Haut) sind die natürlichen Erfrischungen – ganz ohne Alkohol! Wirkungsvoll, aber sanft! Es kann zusätzlich bei sehr problematischer Haut noch das eine oder andere Öl zur Intensivierung der Wirkung zugegeben werden.

Aftershave-Spray oder Aftershave-Öl
Lavendel-, Melissen- oder Orangenblütenwasser event. mit Ölen (beliebte Düfte der Männerwelt sind Sandelholz, Atlaszeder, Patschouli, Bergamotte…) verschütteln und nach der Rasur aufsprühen. Beruhigt die Haut, keine Spannungen, keine Rötungen, gute Feuchtigkeitszufuhr. Als Variation können die Düfte auch in Jojobaöl gemischt werden (besonders gute Pflege im Winter - Kälteschutz).

Duschgel und Haarshampoo
Mit der „Shampoobasis“, einer zur Gänze natürlichen Grundlage, kann man sich sowohl Haarshampoo, wie auch Duschgel ganz nach der persönlichen Vorliebe mischen – etwas Belebendes für morgens, der entspannende Duft für abends. Für Eilige gibt es auch bereits fertige 100% natürliche Aroma-Duschgels von feeling.

Schuh-Deo
Einige Tropfen eines desinfizierenden, lufterfrischenden Duftes (z.B. Lemongrass, Cool Ice, Zitrus Potpourri, Krauseminze oder auch ganz herrlich: Litsea!) auf den Holzschuhspanner oder einfach auf ein Stück Papiertaschentuch geben. Die Düfte desinfizieren auf natürliche Art die Schuhe (Fußpilz!) – nicht nur die Schuhe verströmen einen angenehmen, frischen Geruch, der gesamte Schuhschrank wird gerne geöffnet!

Schrank-Deo
Lavendel, Geranium, Zeder – das sind die prominentesten Düfte in den Kleiderschränken. Nicht nur Kasten und Wäsche riechen herrlich frisch, auch sämtliches Ungeziefer (Motten…) wird ferngehalten. Man kann Zedernholzstücke und Lavendelsackerl mit ätherischen Ölen beträufeln (auffrischen) oder auch ein Stück Stoff/Watte irgendwo im Kasten platzieren. Auch können Holzkästen an der Innenseite mit Düften bestrichen und so „duftimprägniert“ werden. Wunderbar ist auch der orangenfrische natürliche „Holzbalsam“ von feeling, der Möbel gleichzeitig nachhaltig pflegt und das Holz auffrischt.

Wäscheduft
Zum letzten Waschgang einige Tropfen Lavendel, Geranium, Litsea oder auch etwas Patschouli geben. Wer auf den Weichspüler verzichtet, leistet seiner Gesundheit große Dienste. Als gesunde Alternative einfach einen EL Apfelessig dazu! Der angenehme Wäscheduft erfüllt auch den Kasten.

WC-Spray zur Reinigung, Desinfektion und Lufterfrischung!
Drei auf einen Schlag: Lufterfrischung, Reinigung, Desinfektion! Und all das 100% natürlich - ohne Gift und ohne hautschädliche Stoffe:

Man gibt auf eine 100ml Sprühflasche ca. 50 - 70 Tropfen ätherische Öle (wie z.B. Zitrone, Litsea, Lemongrass, Stilles Örtchen, Zitrus Potpourri - empfehlenswert sind zus.einige Tropfen Thymian wegen seiner unschlagbaren Desinfektionskraft!!), einige Löffel 96%igen Weingeist dazu und den Rest mit destilliertem Wasser auffüllen. Schütteln.Fertig! Wichtig ist, vor JEDEM GEBRAUCH KRÄFTIG SCHÜTTELN, da sich die ätherischen Öle an der Oberfläche absetzen.
Die Anwendung erfolgt am besten, indem man direkt die Klobrille damit besprüht, diese dann einfach mit Klopapier trockenwischt. So wird die Toilette zuverlässig desinfiziert, gereinigt und es duftet herrlich, ohne dass Wände oder Fliesen besprüht werden und dort danach die unvermeidlichen Spuren zu sehen sind. Einfach aber genial!

Insektenschutz
Die „Insektenschutz“-Mischung ist vielfach äusserst erfolgreich erprobt und muss nur noch in ein Basisöl eingemischt werden. Ober aber man sprüht lieber: auf eine 100ml Sprühflasche ca. 60 Tropfen der Mischung geben, event. 1-2 EL Weingeist, Rest destilliertes Wasser. Fertig! Vor JEDEM GEBRAUCH GUT SCHÜTTELN, das ist wichtig! Kann auf den gesamten Körper gesprüht werden, die Augen mit den Händen abdecken. Haare beim Sprühen NICHT vergessen – diese speichern den Duft besonders gut und lange und geben bei jeder Kopfbewegung etwas vom Duft ab und bilden somit einen „Duft-Schutzvorhang“! Für Eilige gibt es den Spray (bei feeling) mittlerweile aufgrund der großen Nachfrage auch schon fertig.

Sauna
Pro Aufguss etwa 5 Tropfen äth. Öle ins Wasser geben. Geeignet sind alle Nadeldüfte, wie Latschenkiefer, Kiefernadel, Tanne oder Eukalyptus, Pfefferminze und einige mehr. Oder die fertige Saunamischung, die die Reinigung der Atemwege und die Entgiftung des Körpers ankurbelt.

Aromaküche
Viele Öle, besonders die Gewürzöle sind die perfekte Alternative zu Trockengewürzen. Oder Zitronenöl anstelle der geriebenen Zitronenschale ist ebenso beliebt wie Bergamotteöl zur 100% natürlichen Aromatisierung des „hausgemachten“ Earl-Grey-Tees. Die Gebäck-/Glühweinmischung ist der Zusatz für den sensationellesten Punsch (auch Kinderpunsch), Glühwein. Kuchen, Cremes, Süßspeisen werden zum kulinarischen Erlebnis durch ein paar Tröpchen „Fruchtschalenmix“ von feeling

Pflegecreme
Es gibt einfache Rezepte aus natürlichen Rohstoffen zum Selberrühren oder Sie haben eine Lieblingscreme, die mit einigen Tropfen Öl um ein Vielfaches aufgewertet werden kann. Mit einem Zahnstocher einrühren. Fertig! Bei sehr trockener Haut sind Lavendel, Rose, Geranie, Sandelholz, Ylang Ylang sehr hilfreich, bei unreiner Haut ebenso Lavendel, etwas Teebaum, Grapefruit und bei sogenannter reifer, alternder Haut (sprich: drohender Faltenentwicklung) muss Weihrauch und/oder Neroli in die Dose!

Gesichtsöl
Jojoba-, Macadamia-, Johanniskrautöl – das sind die Favourits für die Basis und da hinein kommen (wie oben erwähnt) die entsprechenden Öle.

2-Phasen-body-care
Eine herrliche Alternative zum reinen Körperöl. Für alle, die es nicht so reichhaltig haben wollen oder ganz einfach im Sommer eine leichte, erfrischende Pflege für ihre sonnen- und hitzestrapazierte Haut vorziehen. Man nimmt je zur Hälfte ein Hydrolat (Lavendel-, Rosen-, oder Orangenblütenwasser) und ein Basisöl (vorzugsweise Jojobaöl). Wichtig ist, dass man zuerst das Basisöl mit den ätherischen Ölen (je nach Hauttyp und Bedraf) gut vermischt und erst dann das Hydrolat dazugibt. Schaut toll aus, da das Öl oben schwimmt und sich erst beim Schütteln eine emulsionsartige Konsistenz ergibt. Nach einer gewissen Zeit trennen sich Öl und Hydrolat wieder. Einmal probiert – mag man es nie mehr missen!!

2-Phasen-face-care
Das gleiche fürs Gesicht! Fett und Wasserphase in Einem! Eine Alternative zur Gesichtscreme…..

Trocken-Inhalation
Ein kleines Stück eines Taschentuches abreißen und z.B. 1 Tropfen Cajeput, Erkältungs- oder Powermischung, Niaouli, Pfefferminze auftropfen, zusammenknüllen und ins Nasenloch stecken. Mit jedem Atemzug dringen die Ölmoleküle tief in die hintersten Gänge der Neben-/Stirnhöhlen ein und bekämpfen somit die Bakterienbesiedelung, ebenso wie sie das Durchatmen wesentlich erleichtern.

Pflanzenpflege
Sowohl zur erfolgreichen Schädlingsabwehr (z.B.Teebaum, Neembaum), wie auch zur Unterstützung in Wachstum und Blühfreude (Geranium, Lavendel und einige mehr) eignen sich manche Öle.

Staubsauger-Deo
Einige Tropfen eines frischen Duftes (Litsea, Lemongrass, Zitruspotpouri, Pfeffer- oder Krauseminze, Cool Ice….) auf den Filter träufeln und schon kommt statt muffiger Ausblasluft ein herrlich frischer Duft aus dem Staubsauger und beduftet so ganz nebenbei die Wohnung.

Persönliche Geschenke
(wie Duftkette, Duftsackerl, Duftpolster, Speckstein-Versiegeln…

Raumbeduftung – angenehme Atmosphäre – gute Stimmung - frische Luft - Desinfektion u.v.m.

  • Duftlampe (z.B. Salzkristall-Lampe für eine gesunde und gemütliche Atmosphäre)
  • Duftstein (für den Schreibtisch, auf´s Nachtkasterl, für kleine Räume wie Toilette oder Bad, etc…)
  • Aroma-Stream - der praktische Duftventilator! (elektrisch – gefahrlos für Kinderzimmer – sehr gut geeignet für kleinere Geschäfte, Büros, Arztpraxen – Wartezimmer…….)
  • Zur professionellen Beduftung (Duftmarketing, air-design) für Büros, Shops Praxen, Spitäler, Pflegeheime, Hotels usw. gibt es Profi-Geräte mit hohem Bedienungskomfort (Details auf Anfrage)

© Copyright 2006-2013 - Christine Steiner, Fotos: Christine Steiner
 
Geschichte
Was sind ätherische Öle?
Herstellung
Qualität
Einsatzmöglichkeiten
Praktische Anwendungen – Tipps, Dosierung
Wirkungsweisen
Unser Geruchsinn
Zur Beachtung

Fachliteratur

 


"Du spürst,
wie die Blumen die köstlichen Düfte versenden
und grübelst
wie aus so winzigem Ort dieser Duftstrom mag kommen -
und begreifst:
dass in solcher Mitte
die Ewigkeit
ihre unvergänglichen Tore öffnet."
William Blake